Dienstag, 12. März 2013

Affenstark ...

... und oberlecker war der "Affenschmarrn", den es bei uns gestern Abend gab. Kennt ihr nicht ? Keine Sorge, ich nämlich bis gestern auch nicht. Allerdings muss ich auch sagen: "Leider habe ich heute kein Foto für dich !" - so schnell wie der weggeputzt war (vornehmlich von mir), hatte ich glatt vergessen, die Kamera zu zücken. Aber das Rezept kann ich euch geben (= ca. 4 Portionen).

2 EL Haselnüsse
2 Hühnereier
40 g Zucker
1/4 TL Zimt
1 Prise Jodsalz
180 g Weizenmehl
200 ml fettarme Milch
2 EL Haferflocken
1 EL Rosinen
2 mittelgroße Bananen
2 TL Pflanzenöl
etwas Puderzucker

Haselnüsse hacken. Eier trennen. Eigelb mit Zucker, Zimtpulver und Salz schaumig schlagen. Abwechselnd Mehl und Milch zugeben. Haselnüsse, Rosinen und Haferflocken unterheben und ca. 10 Minuten quellen lassen.
Bananen schälen und in kleine Stücke schneiden. Eiweiß steif schlagen und mit den Bananenstücken unter den Teig heben. 1 TL Öl in einer Pfanne erhitzen, die Hälfte des Teiges zugeben und bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten stocken lassen.
Den Schmarrn wenden, ca. 3 Minuten stocken lassen und mit Hilfe eines Pfannenwenders zerrupfen. Weitere ca. 2 Minuten braten und auf einem Teller anrichten. Restlichen Teig mit 1 TL Öl ebenso zubereiten. Affenschmarrn mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Probiert's mal aus ! Geht schnell und schmeckt euren Kleinen (und Großen) bestimmt auch (meiner mochte allerdings die Haselnüsse nicht und die Rosinen hatte ich gleich von vornherein weggelassen).

Viel Spaß beim Kochen !
Eure Heike

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über alle eure lieben Kommentare. Dadurch macht das Bloggen doch erst Spaß ! :)