Sonntag, 10. November 2013

Thermohosen

... so schimpfen sich im Laden die mit dünnem Jersey gefütterten Hosen aus normalem Baumwollstoff. Da frag ich mich doch - wo ist da das "Thermo" an der Hose ? Und: Kann man das nicht besser (also: wärmer) selber nähen ?
Vorderseite

Rückseite mit Original-Label
Da es ja auch manchmal etwas schicker sein darf, gab es nun - neben der letztens geposteten Schlumperhose - noch eine neue Jeans. Die recycelte Mika-Hose kam ja schon gut an bei Junior, also ist auch das neueste Werk aus einer abgelegten Papa-Hose entstanden. Papa's Modell vom Label M.O.D. sah dank der genialen Waschung und den ausgefallenen Taschen auf der Rückseite schon "in groß" sehr cool aus. Ich habe mich beim Zuschneiden sehr bemüht, die Waschung gut zu platzieren; die Taschen konnte ich allerdings nicht verwenden, da sie für eine Hose in Gr. 98 einfach zu riesig waren.
Innenansicht einer der Vordertaschen
Genäht ist die Hose nach dem Schnittmuster "Myyrä" bzw. "Orava" aus der Ottobre 4/10. Gefüttert habe ich mit schwarzem Baumwollfleece. So sollte Junior gut gerüstet durch den nun recht nasskalten Herbst stapfen können.

Viele Grüße
Eure Heike

Kommentare:

  1. Liebe Heike,
    du hast ein lovemag bei uns gewonnen. Meldest du dich bitte unter hobelhenke[ät]aol.com und gibst uns deine Adresse - dann geht das Heft auf die Reise zu dir.
    Viele Grüße Lucia

    AntwortenLöschen
  2. Cool sieht die Hose auf alle Fälle aus. Und wenn sie dann auch noch schön warm hält! ;-)

    Liebe Grüße Shiva

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über alle eure lieben Kommentare. Dadurch macht das Bloggen doch erst Spaß ! :)