Dienstag, 21. Februar 2017

Marken-Upcycling

Dass ich Stoffe - und somit auch ausrangierte Klamotten - schlecht wegwerfen kann, ist in meinem Familien-/Freundeskreis mittlerweile bekannt. Darum bekomme ich hin und wieder mal ein paar Teile mit der Bemerkung: "Da kannst du doch sicher noch was draus machen." Sehr selten landet dann doch mal ein Teil in der Tonne, meistens habe ich aber noch Verwendung dafür.
So z.B. bei zwei T-Shirts meines Bruders. Beide waren noch voll in Ordnung und so sind sie wie von Zauberhand von Gr. L in Gr. 122/128 geschrumpft. Da ich den Print jeweils erhalten wollte, konnte ich die Säume nicht verwenden und habe selbst gecovert. Das ging ja recht schnell und da ich Kontrastfarben verwendet habe, gibt die Covernaht den Shirts noch ein bisschen Individualität.

Bei beiden Shirts konnte ich kleine Details aus dem jeweiligen Original einarbeiten; einmal in der Seitennaht (rot) bzw. im Saum (hell).
Beide Shirts sind nach dem Schnitt "Xater" von Farbenmix genäht. Seit diesem Pulli habe ich den Schnitt für mich (oder besser gesagt: für Junior) (wieder-)entdeckt. Auch bei Junior's diesjährigem Faschingskostüm kam Xater zum Einsatz ... aber dazu später mehr.

Bis bald ...
Eure Heike

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über alle eure lieben Kommentare. Dadurch macht das Bloggen doch erst Spaß ! :)