Donnerstag, 12. Oktober 2017

Nordsee - Part 2 - Dagebüll, Föhr & Sylt

Am vierten Tag haben wir uns von Ostfriesland verabschiedet und sind Richtung dänische Grenze gefahren. Unsere Unterkunft in Dagebüll für die restlichen Urlaubstage war ein kleines Appartement in unmittelbarer Nähe des Fährhafens. Das war für die Buchung ausschlaggebend, wollten wir doch möglichst viele Inseln besuchen. Bei Nieselregen in Ostfriesland gestartet, wurden wir in Dagebüll mit einem wunderschönen Sonnenuntergang überrascht.


Nach einer erholsamen Nacht und einem guten Frühstück ging es dann mit der Fähre auf die Insel Föhr. Die Sonne schien, aber es ging doch eine ganz schön steife Brise. Mit seinem neuen Hoodie (den ich euch hier gezeigt hatte) war Junior aber gut eingepackt. Bereits von der Fähre aus war die wunderschöne kilometerlange Strandpromenade der Inselhauptstadt Wyk zu sehen, auf der wir uns dann auch hauptsächlich aufgehalten und den Blick auf die Welt der Halligen und das Wattenmeer genossen haben, deren einzelne Warften wie Schaumkronen aus dem glitzernden Wattenmeer ragen.




Nach dem Strandtag auf Föhr stand uns am nächsten Tag der Sinn nach einer Radtour. Der nette Herr beim Fahrradverleih hat uns eine Tour empfohlen, auf der man an besonders vielen urigen Friesenhäuschen vorbeikommen sollte. 23 km sind es dann geworden und das ein odere andere schöne Foto ...



Ganz oben auf meiner persönlichen "To-do-Urlaubsliste" stand ein Ausflug nach Sylt. Zuviel hatte ich schon von dieser doch recht speziellen Insel gelesen und gehört, als was ich jetzt - wenn ich doch schon mal hier war - sie nicht auch selbst besuchen musste. Die Fahrt mit dem Autozug war ein Erlebnis für sich ... Nieselregen beim Start in Niebüll verhieß jedoch wettertechnisch nichts gutes.
Aber wir sollten auch an diesem Tag Glück haben. Für 2 Stunden haben wir uns ins "Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt" zurückgezogen. Als wir dann - Wetter hin oder her - die Insel weiter erkunden wollten, zog es auf und die Sonne kam raus. Der Tag auf Sylt, der mit einem wunderbaren Sonnenuntergang am Strand seinen Höhepunkt fand, war eines meiner Highlights unseres Urlaubs.



(Dieses Bild hängt jetzt in XXL-Version in meinem Nähzimmer.)









Bis bald ...
Eure Heike

1 Kommentar:

  1. Hallo Heike!
    Ich finde es total schön euer Urlaubstagebuch zu lesen. Das macht richtig Lust aufs Verreisen.
    Ganz liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über alle eure lieben Kommentare. Dadurch macht das Bloggen doch erst Spaß ! :)