Donnerstag, 1. November 2012

Mal was neues ausprobiert

Heute ist ja hier in Bayern Feiertag und die Zeit bis jetzt habe ich fast ausschließlich in der Küche verbracht. Viel zu selten probiere ich mal neue, leckere Rezepte aus, obwohl ich das früher sehr sehr gern gemacht habe. Sei's drum, heute habe ich auf jeden Fall mal wieder eine Premiere gehabt, denn noch nie habe ich selbst Kürbis verarbeitet (und bisher auch nur sehr selten gegessen). Nachdem es vor kurzem in einer Gaststätte superleckere Kürbis-Apfel-Suppe gab, dachte ich, dass ich das doch auch mal versuchen könnte. Gesagt - getan ! Und dabei rausgekommen ist das:

Ja, sieht nach nix weiter aus, aber schmeckt wirklich super ! Wollt ihr auch mal ausprobieren ? Ok, dann hier das Rezept:

Eine Zwiebel würfeln und zusammen mit etwas Knoblauch glasig anschwitzen und dann mit 0,5 Liter Apfelsaft ablöschen.
In der Zwischenzeit den Kürbis (ich habe einen Hokkaido-Kürbis verwendet) und einen großen säuerlichen Apfel waschen, entkernen und würfeln.
Die Kürbis- und Apfelwürfel zu den Zwiebeln geben und 0,6 Liter Gemüsebrühe zugeben.
Jetzt würzt ihr das Ganze mit Curry, Ingwer und Muskat ganz nach eurem Geschmack und lasst es dann zugedeckt auf kleiner Flamme ca. 20 Minuten köcheln.
Danach sollten der Kürbis und der Apfel weich genug sein, damit ihr die Suppe pürieren könnt. Ich hab dann noch einen kleinen Schuß süße Sahne zugegeben.
Kocht das ganze noch mal kurz auf und dann ... Guten Appetit !

Ich geh jetzt noch ein paar Oberteile zuschneiden.
Bis bald ...
Eure Heike

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über alle eure lieben Kommentare. Dadurch macht das Bloggen doch erst Spaß ! :)