Samstag, 15. März 2014

Fünf Stunden

Soviel Zeit zum Nähen an einem Tag ist bei mir eher selten. Darum habe ich heute die Gelegenheit genutzt, das gestern Abend vorm Fernseher Zugeschnittene gleich zu vernähen.
Bei meinem letzten Besuch bei Doris habe ich diesen tollen Doubleface-Fleece entdeckt und gleich mal 2 Meter davon mitgenommen. Damit er nicht auch zu einer Schrankleiche wird und da Junior eh mit Übergangssachen eingedeckt werden muss, habe ich einen Teil dann heute gleich mal verarbeitet. Er hat regelrecht danach geschrieen zu einem "Happy Trio"-Hoodie (Ottobre 1/14; Gr. 110) und einer "Ultimate Casual"-Hose (Ottobre 4/13; Gr. 104) vernäht zu werden.

Anders als in der Ottobre vorgesehen, habe ich die Kapuze komplett gefüttert. Der Hoodie erschien mir sonst ein wenig trist, darum wollte ich dezente Akzente setzen. Das Futter der Kapuze hat sich dafür angeboten. Verwendet habe ich ein Shirt, welches ich mal in einem Second-Hand-Laden für 1,00 Euro allein zum vernähen gekauft hatte. Jetzt hat es seine Bestimmung gefunden und ich finde es harmoniert wirklich gut mit den blauen Sternen-Kam Snaps von hier.
Bei der Hose wollte ich mal was anderes ausprobieren. Von der hier vernähten Jeans von Papa hatte ich noch die abgetrennten Taschen übrig und sie hier einfach auf die Seitennaht genäht. Bin noch nicht so ganz sicher, ob das praktisch ist, da sie allein schon recht schwer sind. Zur Not werden sie einfach wieder abgetrennt ...
Bis bald ...
Eure Heike

1 Kommentar:

  1. Sieht toll aus!!
    Den Schnitt des Hoodies hab ich auch schon abgepaust hier liegen, Ich weiss nur nicht , welche Stoffe ich miteinander kombinieren soll.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über alle eure lieben Kommentare. Dadurch macht das Bloggen doch erst Spaß ! :)