Dienstag, 21. Februar 2017

Marken-Upcycling

Dass ich Stoffe - und somit auch ausrangierte Klamotten - schlecht wegwerfen kann, ist in meinem Familien-/Freundeskreis mittlerweile bekannt. Darum bekomme ich hin und wieder mal ein paar Teile mit der Bemerkung: "Da kannst du doch sicher noch was draus machen." Sehr selten landet dann doch mal ein Teil in der Tonne, meistens habe ich aber noch Verwendung dafür.
So z.B. bei zwei T-Shirts meines Bruders. Beide waren noch voll in Ordnung und so sind sie wie von Zauberhand von Gr. L in Gr. 122/128 geschrumpft. Da ich den Print jeweils erhalten wollte, konnte ich die Säume nicht verwenden und habe selbst gecovert. Das ging ja recht schnell und da ich Kontrastfarben verwendet habe, gibt die Covernaht den Shirts noch ein bisschen Individualität.

Bei beiden Shirts konnte ich kleine Details aus dem jeweiligen Original einarbeiten; einmal in der Seitennaht (rot) bzw. im Saum (hell).
Beide Shirts sind nach dem Schnitt "Xater" von Farbenmix genäht. Seit diesem Pulli habe ich den Schnitt für mich (oder besser gesagt: für Junior) (wieder-)entdeckt. Auch bei Junior's diesjährigem Faschingskostüm kam Xater zum Einsatz ... aber dazu später mehr.

Bis bald ...
Eure Heike

Freitag, 10. Februar 2017

Tomboy

Als ich damals diesen Pulli genäht habe, hatte ich mir fest vorgenommen, einen ähnlichen auch für Junior zu nähen. Da ich aber eher ungern 100% identische Sachen nähe, habe ich dieses Mal einen anderen Schnitt gewählt. Herausgekommen ist ein Tomboy - mit den coolen Patten ein unverwechselbarer Schnitt. Tatsächlich habe ich ihn aber noch nie genäht, und dass, obwohl ich ihn schon vor einigen Jahren gekauft hatte. Nun gut, besser spät als nie!
Die Patten selbst waren nicht so schwierig zu nähen, wie ich anfänglich gedacht hatte. (Wahrscheinlich war das auch der Grund, warum ich Tomboy bisher immer mit Mißachtung gestraft habe ...) Da ich gern wieder mit Covernähten arbeiten wollte, habe ich die Patten erst mit einem großen Stich angenäht. Dadurch hatte ich dann auf der Rückseite eine Linie, an der ich mich orientieren konnte. Den Faden habe ich dann hinterher wieder rausgezogen und geblieben ist eine coole rote Covernaht!
Auch hier habe ich wieder "Leroy" aus der Stickserie "Party People" verewigt. Ich finde ihn ziemlich cool und sehr wandelbar. Schaut euch mal den "Leroy" auf dem anderen Pulli an - klasse, was man mit ein paar anderen Stoffen und Farben so aus ein und derselben Datei herausholen kann, oder?!
Glücklicherweise wurde der Pulli dann auch von meinem ärgsten Kritiker abgesegnet (der ihn ja schließlich auch tragen soll) und ich glaube, ich schau jetzt mal meine Schnittmustersammlung auf der Suche nach denen durch, die ich schon lange nicht mehr oder vielleicht sogar noch nie genäht habe ... da finde ich bestimmt noch das ein oder andere Schätzchen.


Bis bald ...
Eure Heike

Dienstag, 7. Februar 2017

Drachen über Drachen

Lange lange hatte ich schon keinen Stoff mehr gekauft. Doch irgendwann bin ich wieder schwach geworden und vor ca. 2 Wochen kam der Dragons-Jersey bei mir an. Wir schauen die Drachenreiter-Filme und auch die Serie sehr gern an und da lag es nahe, dass ich Junior ein entsprechendes Outfit nähe.
Als ich dann Junior den Stoff präsentiert habe, kamen gleich konkrete Anweisungen von ihm. Doppelte Ärmel - der längere in schwarz - und mit Kapuze. Da blieb nicht mehr viel Spielraum für mich, außer dass ich das Schnittmuster raussuchen durfte.
In den letzten Jahren habe ich sehr viel nach den Schnitten aus der Ottobre genäht. Ich hab da so meine Lieblingsschnitte und die werden dann rauf und runter genäht. Jetzt aber wollte ich gern mal wieder was anderes unter der Nadel liegen haben. Den letzten Xater habe ich schon vor einer gefühlten Ewigkeit genäht (siehe hier).
Warum eigentlich? Es ist ein toller Schnitt, der einem viele Möglichkeiten bietet. Ich habe mich dieses Mal jedoch strikt an die Vorgaben von Junior gehalten und lediglich noch mit roten Covernähten Akzente gesetzt. Die passten einfach zu gut und geben dem ganzen noch das gewisse Etwas.
Die Kapuze ist doppellagig und wie die langen Ärmel auch aus einem dünnen schwarzen Jersey genäht. Bei den kurzen Ärmeln habe ich mich bemüht, die doch recht großen Motive passend zu platzieren. War gar nicht so einfach und ich habe viel hin und her geschoben. Zum Schluss aber ist es mir gelungen und so prangt jetzt auf jedem Ärmel noch ein (fast) kompletter Drache.
Als ich das Endprodukt meiner Anstrengungen heute Junior präsentiert habe, war dieser mehr als begeistert und will den Pulli morgen gleich in die Schule anziehen. Geht noch mehr Lob? Ich glaube nicht ... :)

Bis bald ...
Eure Heike

verlinkt hierhin

Samstag, 4. Februar 2017

Mit Paul ins Abenteuer Schule

Heute habe ich mal wieder eine Buchvorstellung für euch vorbereitet. Bereits hier hatte ich euch das Grundschulwörterbuch für meinen Erstklässler ans Herz gelegt und auch das zweite Rezensionsexemplar aus dem Duden Verlag gefällt Junior ausgesprochen gut.
Mit dem kleinen Hasenjungen Paul, dessen schlauer Handpuppe Paolo, sowie den Freunden Hannah, Moses und Co. erleben junge Schüler spannende Geschichten und trainieren ganz nebenbei das Lesen. Witzig illustrierte, abenteuerliche Geschichten transportieren quasi nebenbei die wichtigsten Lerninhalte der ersten und zweiten Klasse.
Im Heft sind abwechslungsreiche, motivierende Leseübungen in die Handlung integriert. Schüler erkennen und ergänzen Laute, lesen Silben und Wörter und üben das Leseverstehen anhand kurzer Texte. Und bunte Sticker sorgen für die Extraportion Spaß.
Als das Buch bei uns ankam, hat es sich Junior gleich unter den Nagel gerissen und losgelegt. Ich bin froh, dass er mit so einer Begeisterung dabei ist. Aber irgendwas muss er ja auch von mir altem Streber haben ... :)
Ob es ums Lesen-, Schreiben-, Rechnen- oder Englischlernen geht - mit einer idealen Mischung aus Lesegeschichten und Übungsaufgaben gelingt mit der Reihe "Mit Paul ins Abenteuer Schule" ein spielerischer Einstieg in den Schulstoff. Von uns gibt es auch dieses Mal wieder eine klare Kaufempfehlung - wäre das nicht vielleicht ein schönes Geschenk für's Osternest?

Bis bald ...
Eure Heike

Freitag, 20. Januar 2017

Steppo wird groß

Die Steppo-Hosen (hier und hier) sind zu Junior's Lieblingshosen avanciert. Klar, dass ich gleich laut "Hier!" gerufen habe, als Julia den Schnitt für Erwachsene zum Probenähen ausgeschrieben hat. Glücklicherweise wurde ich wieder ins Probenäh-Team aufgenommen ... aber dann kam eins zum anderen ... Bisher sind wir von Krankheiten im Herbst/Winter verschont geblieben; wahrscheinlich aber nur, um uns dann mit geballter Kraft zu treffen. Magen-Darm und die gefürchtete Männergrippe haben uns ganz schön aus dem Rennen genommen.
Das einzige Exemplar, welches ich während des Probenähens geschafft habe, war der Herrenschnitt aus petrolfarbenem Wintersweat. Auch bei der "großen" Steppo gibt es wieder die coole Kniepartie, welche ich hier aber lediglich an den Ansatznähen abgesteppt habe.

Der große Herr des Hauses ist zufrieden mit seiner neuen Feierabend-Couch-Hose. Und ich bin schon dabei, mir auch eine große Steppo zu nähen ... Ihr wollt auch? Dann nix wie hin zum Shop von Textilsucht! Dort gibt es das Ebook für die Damen- und die Herrenhose oder auch beide als Kombi derzeit zum günstigen Einführungspreis.

Bis bald ...
Eure Heike

Mittwoch, 18. Januar 2017

Ein cooler Max

Da der erste Raglansweater schon ziemlich gut bei Junior ankam, habe ich gleich noch einen zweiten genäht. Diesmal mit gemütlichem Kuschelkragen statt mit Kapuze.
 

Auf der Suche nach einem passenden Stoff habe ich in den Tiefen meines Stoffregals den "Cool Stuff"-Sweat gefunden. Wahnsinn! Seit 2012 (!) liegt der da schon ... 2013 hatte ich ihn schon mal zu einer "Ultimate Casual" vernäht, seither aber immer wieder auf die Seite gelegt. Jetzt - als Max vernäht - finde ich ihn richtig klasse!
Bei diesem Exemplar habe ich auch die Bauchtasche genäht. Geht ziemlich einfach (ist definitiv auch für Anfänger machbar) und macht richtig was her. Damit es nicht zu unruhig wird, habe ich mit weiß als Kontrast gearbeitet. Lediglich der Innenstoff des Kragens ist aus einem passenden Streifenstoff genäht.
Hier geht es zum Ebook ... derzeit immer noch zum günstigen Einführungspreis!

Bis bald ...
Eure Heike

Montag, 16. Januar 2017

Raglansweater Max & Maxi

Der neueste Streich aus der Schmiede von Textilsucht ist ein klassischer Raglansweater. Er bietet 3 Halsausschnitt-Varianten: Rundhals, Kuschelkragen und Kapuze. Der Sweater hat eine angenehm legere Weite und ist speziell für kuschelige Sweats konzipiert worden.
Im Ebook sind Tutorials zum nähen einer Bauchtasche, eines Kragens mit Ösen und der Kapuze enthalten. Mit etwas Geduld und gründlichem Lesen der Anleitung ist dieser Schnitt auch für Anfänger geeignet.
Meinen ersten Sweater im Verlauf des Probenähens habe ich nach genauen Vorgaben von Junior genäht. So kann ich wenigstens sicher sein, dass er ihn auch später trägt. :) Die Passform ist klasse und das zweite Exemplar ist schon fertig. Das bekommt ihr dann auch demnächst zu sehen ...
Das Ebook Max & Maxi gibt es ab sofort hier zum Einführungspreis.

Bis bald ...
Eure Heike